UNTERSTÜTZUNG

Direkt an unserer Schule finden Sie als Eltern gleich mehrere Möglichkeiten, Beratung und Unterstützung zu erhalten.

Die Schulleitung sowie die Lehrkräfte Ihres Kindes sollten stets Ihr erster Ansprechpartner sein, wenn Sie Fragen haben oder Ihr Kind Schwierigkeiten in der Schule hat. Wir wünschen uns, dass Sie sich in diesem Fall vertrauensvoll an uns wenden. Gerne geben wir Ihnen Auskunft und besprechen mit Ihnen gemeinsam, was das Beste für Ihr Kind ist und wie wir dies erreichen können.

Außerdem ergänzen unser Kollegium zwei Lehrkräfte aus dem Mobilen Sonderpädagogischen Dienst (MSD):

Frau Pia Löhlein aus dem Sonderpädagogischen Förderzentrum Würzburg - sie berät und unterstützt bei sonderpädagogischem Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Sprache und sozial-emotionale Entwicklung.

Herr Ulrich Eichenseer aus der Elisabeth-Weber-Schule - Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt sozial-emotionale Entwicklung

Ebenfalls in unserem Haus finden Sie durch das Angebot der Jugendhilfe "Sozialarbeit an Schulen" (JaS) eine kompetente Anlaufstelle für alle Fragen. Hier steht Ihnen Frau Renate Braschaiko als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Jugendsozialarbeit

 

Als Beratungslehrer ist für unsere Schule Herr Joachim Dutz von der Pestalozzi-Mittelschule zuständig. Er berät bei Fragen zur Schullaufbahn und zum Übertritt, zu Nachteilsausgleich und Notenschutz, bei Verhaltensauffälligkeiten, bei Leistungsproblemen allgemein sowie bei Lese-Rechtschreib-Störung.

Joachim Dutz, (Beratungslehrer)
Pestalozzischule Würzburg
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Tel.: 0931-2004733  Fax.: 0931-2004750
E-mail.: pestalozzi-mittelschule@wuerzburg.de

 

Frau Verena Einwich ist die für die Josef-Grundschule zuständige Schulpsychologin des Staatlichen Schulamtes Würzburg. Ihr Beratungsfeld umfasst die Bereiche Verhaltensauffälligkeiten, Lese-Rechtschreib-Störung, vorzeitige Einschulung auf Antrag, Nachteilsausgleich und Notenschutz.

Frau Verena Einwich
Staatliches Schulamt Würzburg
Rotkreuzstraße 2a
97080 Würzburg
Tel. 0931-46585422
E-mail: v.einwich@lra-wue.bayern.de

http://www.schulamt-wuerzburg.de/beratung

 

Eine Weitere Möglichkeit zur Beratung bietet die Staatliche Schulberatungsstelle Unterfranken. Hier finden Sie Unterstützung bei Lern- und Leistungsproblemen, Fragen zum Übertritt und zur Hochbegabung.

Herr André Steidle, Dipl.-Psych., BR
Ludwigkai 4
97072 Würzburg
Telefon: 0931-7945-430
E-mail: andre.steidle@schulberatung-unterfranken.de

oder

Frau Gabriele Lutz, BR'in, Anschrift s.o.

Telefon: 0931-7945-430
E-mail: gabriele.lutz@schulberatung-unterfranken.de

http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/unterfranken/

 

Beratung und Unterstützung finden Sie auch beim Allgemeinen Sozialdienst (ASD). Er sieht seine Beratungsmöglichkeiten wie folgt:

  • Allgemeine Beratung
  • Vermittlung von Hilfen zur Entlastung von Familien
  • Angebote von Jugendhilfeleistungen, insbesondere von Leistungen der Hilfe zur Erziehung
  • Kinderschutz im Sinne des Staatlichen Wächteramtes (Schutz vor Kindeswohlgefährdung)

Allgemeiner Sozialdienst - Stadtteilbüro Grombühl

Leitung: Frau Elena Schwabenländer

Matterstockstr. 16/18
97080 Würzburg
Tel. 0931-
26 02 77 15
E-mail: elena.schwabenlaender@stadt.wuerzburg.de

http://www.wuerzburg.de/de/themen/jugend-familie/allgemeinersozialdienst/stadtteilbuero-grombuehl/33089.Stadtteilbuero-Grombuehl-Ober--und-Unterduerrbach.html

 

Sollte der Bereich, für den Sie Hilfe suchen, von den oben aufgeführten Beratungsstellen nicht abgedeckt werden, finden Sie unter den Angeboten der Stadt Würzburg weitere vielfältige Einrichtungen, an welche Sie sich im Bedarfsfall vertrauensvoll wenden können.

http://www.wuerzburg.de/buendnis/schwerpunkte/mehrfuerfamilien/beratungsstellen/

 

Alle genannten Einrichtungen stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Die von Ihnen mit den jeweiligen Mitarbeitern geführten Gespräche sind vertraulich und unterliegen somit der Schweigepflicht. Sie als Eltern entscheiden, ob Sie die Schule in die Beratung mit einbeziehen oder nicht. Dies ist zwar anzuraten, jedoch keine Verpflichtung. Die Zusammenarbeit von Beratungsstelle und Schule ist erst dann möglich, wenn die Eltern sie wünschen und dies schriftlich erklären (Entbindung von der Schweigepflicht).


Finanzielle Unterstützung durch das Bildungs- und Teilhabepaket

Familien, die eine bestimmte Einkommensgrenze unterschreiten, haben die Möglichkeit durch das Bildungs- und Teilhabepaket finanziell unterstützt zu werden. Bitte scheuen Sie sich nicht, diese Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn dies für Sie zutreffen sollte.

Über den unten eingefügten Link gelangen Sie auf die Internetseite der Stadt Würzburg. Hier erhalten Sie ausführliche Informationen und Hilfen, ob und wie Sie die finanzielle Unterstützung beantragen können. Selbstverständlich helfen auch wir (Josef-Grundschulteam, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OGS und des Horts) Ihnen gerne dabei.

http://www.wuerzburg.de/de/themen/gesundheit-soziales/finanziellehilfen-notlagen/31694.Bildungs--und-Teilhabepaket---deckt-Aufwendungen-fuer-die-Bereiche-Mittagessen-Nachhilfe-Kultur-Sport-und-Freizeit-ab.html

 

AKTUELLES

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir freuen uns sehr, dass wir

nach den Pfingstferien im wöchentlichen Wechsel

wieder alle Schüler/innen in unserer Schule

unterrichten können.

 

Für alle anderen Personen

bleibt die Schule weiterhin geschlossen! -> "Betretungsverbot"

Die Schulleitung ist in den Pfingstferien per E-Mail erreichbar:

josef-grundschule@uerzburg.de

 

Seit dem 20.04. besteht weiterhin die Möglichkeit einer Notfallbetreuung für Kinder, deren Eltern in folgenden Bereichen tätig sind: der Gesundheitsversorgung, der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung). Sollten Sie diese Notfallbetreuung für Ihr Kind benötigen, melden Sie sich bitte bei uns spätestens am Vortag per E-Mail, damit wir Näheres absprechen können. Die Feriennotfallbetreuung findet nur in der Schule (8:00 - 16:00 Uhr), bzw. im Hort statt. -> Formular  " Bedarf an Notfallbetreuung (alleinerziehend)"

-> Formular "Bedarf an Notfallbetreuung (kritische Infrastruktur)"

-> Formular "Bedarf an Notfallbetreuung in den Pfingstferien"

Für unsere Schüler/innen haben wir neben den Notfallmappen für das Lernen von zu Hause aus einige Links zu kostenlosen Lernplattformen und digitalen Schulersatzprogrammen zusammengestellt. Außerdem haben die Kinder auch weiterhin Zugriff auf "Antolin".

Die "Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V." bietet für Eltern eine kostenlose Online-Beratung während dieser Krisen-Zeit an.

Auch Frau Braschaiko, unsere Jugendsozialarbeiterin an Schulen, ist für Sie im Bedarfsfall erreichbar.

--------------------------------------------------------------

Regelung zum Übertrittsverfahren in diesem Schuljahr

---------------------------------------------------------------

 


Start unseres Projekts "PLUS@Wü" (Uni-Klasse) trotz der Corona-Pandemie

Auch wenn wir uns den Beginn unseres gemeinsamen Projekts mit dem Lehrstuhl für Grundschuldidaktik der Universität Würzburg ganz anders vorgestellt haben, erleben wir jetzt schon, welchen Gewinn sowohl die Universität als auch unsere Josef-Grundschule davontragen.

Fasching 2020

Gute Laune, viele Spiele, Krapfen und jede Menge Spaß - so feierten wir in diesem Jahr Fasching in unserer Schule!

TERMINE

Hier geht es zum Kalender

DIREKTKONTAKT
   
Telefon: 0931-2070043-10
Fax: 0931-2070043-20
E-Mail: josef-grundschule@wuerzburg.de

Impressum  |  Datenschutz